Yorkshire Terrier

Putzig und treu

Allgemein

Putzig und treu – so präsentiert sich der Yorkshireterrier seinem Frauchen oder Herrchen. Wenn er nicht gerade auf Kuschelkurs ist, verteidigt er sein Revier und seinen geliebten Besitzer tapfer gegen jeden Eindringling. Dabei zeigt er auch keine Scheu vor anderen Hunden. Denn er fühlt sich ganz wie ein Großer!

Pflege

Das Fell des Yorkshireterriers sollte regelmäßig gebürstet werden. Gebadet werden muss er nicht mehr als einmal im Monat. Die lange Haarpracht sollte außerdem regelmäßig auf Parasiten untersucht werden. Unter den Hunden gelten Yorkies als wahre Modefreaks – schließlich trägt keine andere Rasse so oft Haarschmuck.

Haltung

Auch wenn manche Yorkies mit ihrem Haarschmuck sehr niedlich aussehen, sind sie doch richtige Terrier und bedürfen konsequenter Erziehung. Sie sind intelligente, lebhafte und mutige kleine Hunde mit ausgeglichenem Wesen und bringen ihren Herrchen sehr viel Liebe und Zuneigung entgegen. Außerdem sind sie sehr anpassungsfähig und fühlen sich sowohl in einer Stadtwohnung wie auch auf dem Land wohl. Die meisten Yorkshireterrier lassen sich sehr gerne knuddeln und schmusen, strahlen aber auch große Eleganz und ein bisschen Stolz aus.

Funny Facts

Der wohl berühmteste Yorkie war Daisy, der treue Begleiter von Rudolph Moshammer. Sie war stets an seiner Seite und immer mindestens genauso gut gestylt wie das Herrchen.