Tibet Terrier

Ein kleiner Abenteurer

Allgemein

Herumjagen, springen, laufen und Schafe bewachen in 4.500 Meter Höhe: Für den Tibet Terrier kein Problem! Denn die kleinen Racker sind früher als Hütehunde eingesetzt worden und haben sich ihre außergewöhnlichen Fähigkeiten bis heute bestens erhalten.

Pflege

Doppelt hält auch beim Haarkleid besser. Denn der Tibet Terrier besitzt sowohl eine weiche Unterwolle als auch ein üppiges und festeres Deckhaar. Das bedarf natürlich täglicher Pflege, macht ihn aber auch äußerst anpassungsfähig für alle Klimazonen. Ansonsten ist der kleine Tibeter ein sehr robuster Hund, der für alle Abenteuer bestens gewappnet ist.

Haltung

Lassen Sie sich vom niedlichen Äußeren nicht täuschen: Tibet Terrier sind keine kleinen Couch-Potatoes sondern lebhafte aktive Racker, die viel Auslauf und geistige Herausforderungen brauchen. Er ist ein Familienhund, der sich gut erziehen lässt, manchmal aber schon ein richtiger Sturschädel sein kann. Für ein harmonisches Miteinander sollten Sie also bei der Erziehung konsequent sein. Dann können Sie sich auch zu 100% an seiner fröhlichen, intelligenten und lernwilligen wie auch sehr kinderlieben Art erfreuen.

Funny Facts

Früher wurden nur Tiere zur Weiterzucht verwendet, die dem Abbild von Buddhas Schneelöwen entsprachen. Diese kleinen, tapferen Kämpfer konnten sich bei Gefahr um ein vielfaches Vergrößern. Was das Wesen des Tibet Terriers perfekt beschreibt.