Shiba Inu

Ein Wolf in der Größe S?

Allgemein

Ein Wolf in der Größe S? Der Shiba Inu bringt alles mit, was einen echten Urhund ausmacht. In Japan zählt er bereits zu den beliebtesten Rassen – und auch in Europa scheint sein Siegeszug nicht mehr aufzuhalten.

Pflege

Der japanische Racker zeigt sich pflegeleicht: An Fellpflege reicht es, wenn man ihn regelmäßig bürstet, um das Fell zu lüften und von toten Haaren zu befreien. Baden ist nicht gerade seine Leidenschaft: Da er es absolut nicht ausstehen kann, dreckig zu sein, verwendet er viel Zeit am Tag für seine persönliche Schönheitspflege.

Haltung

Die Natur des Shibas liegt in der Jagd. Kann er dieser nicht nachgehen, nutzt er seine Fähigkeiten, um seine Familie zu bewachen. Dabei zeigt er vollen Einsatz und ist jederzeit bereit, wenn jemand an der Türe ist. Bei der Erziehung ist Konsequenz angesagt. Denn der kleine Japaner ist zwar treu, aber niemals unterwürfig. Von Zeit zu Zeit hat er von seinen menschlichen Mitbewohnern die Schnauze voll und zieht sich an seinen Platz zurück. Gönnen Sie ihm die Zeit für sich – er wird es Ihnen danken! Sein Leben passt der Shiba an seine Familie an. Er braucht zwar keinen großen Garten um sich auszutoben, aber trotzdem ausgiebige Spaziergänge um seine Abenteuerlust zu stillen.

Funny Facts

Sie wollen einen detaillierten Einblick in das Leben eines Shibas? Maru Taro ist der beliebteste Hund auf Instagram – über 2.000 Fotos verzücken über 400.000 Fans Tag für Tag. Das sollten Sie sich als Shiba Fan nicht entgehen lassen.