Mops

„Ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos."

Allgemein

Auch wenn sein Aussehen eine außerirdische Herkunft andeutet: Der Ursprung des Mopses liegt in China – 600 v. Christi. Seit dem ist der Mops beliebt wie eh und je. Seine Intelligenz gepaart mit seinem witzigen Erscheinungsbild zaubert jedem Hundefreund ein Lächeln ins Gesicht. Mops-Halter schwören auf seine Treue, die ihn zum perfekten Begleiter machen.

Pflege

Das Fell des Mopses ist kurz und muss daher nur ab und zu gebürstet werden. Die Augen des Mopses können empfindlich gegen Staub, hohes Gras und Zugluft reagieren. Die Hautfalten des Mopses müssen regelmäßig gereinigt und trocken gehalten werden, da sich sonst Ekzeme oder Infektionsherde bilden können.

Haltung

Ein Mops ist so, wie sich viele Menschen ihren Traumpartner vorstellen: Lustig und intelligent. Und weil er ständig gefordert werden will, hat er auch einen ausgeprägten Bewegungsdrang, der nicht zu unterschätzen ist. Danach freut er sich schon auf das gemeinsame Kuscheln auf der Couch –  denn ein Mops folgt seinem „Alphatier“ gern auf Schritt und Tritt.

Funny Facts

Mit Loriot können sich Möpse über einen sehr berühmten Fürsprecher freuen. Von ihm stammt auch das berühmte Zitat „Ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos." Wir glauben, dass auch Will Smith sich dieser Aussage anschließt, wenn er wieder einmal die Welt vor außerirdischen Bösewichten bewahrt.