Dackel

Wer kann seinem treuen Dackelblick schon widerstehen?

Allgemein

Ob glatt oder rau: Der Dackel ist der wohl frechste kleine Vierbeiner, der die Herzen der Hundefreunde erobert. Er ist stets zu Streichen bereit und stürzt sich mutig in jedes Abenteuer. Wer bei seiner Erziehung konsequent bleibt, bekommt ihn gut in den Griff. Ab und an mal nachgeben ist dennoch erlaubt. Wer kann seinem treuen Dackelblick schon widerstehen?

Pflege

Dackel neigen bei Überfütterung sehr schnell zu Übergewicht. Es ist bei dieser Rasse (kurze Beine, langer Körper) daher besonders wichtig, das Futter entsprechend der Körpergröße und dem Bewegungsausmaß richtig zu dosieren. Dackel sind, wie fast alle kleinen Hunderassen, anfällig für Zahnstein. Regelmäßige Kontrolle ist unbedingt erforderlich. Der Dackel sollte regelmäßig gebürstet werden. Beim Kurzhaardackel verwenden Sie am besten eine weiche Bürste. Beim Langhaar- und Rauhaardackel eine härtere Bürste und einen Kamm. Nach jedem Abenteuer in der Wildnis sollte der Racker auf Ungeziefer kontrolliert werden.

Haltung

In der Erde wühlen, in Hecken springen und dem Jagdinstinkt freien Lauf lassen: So stellt sich ein Dackel seinen perfekten Tag vor. Beschäftigen Sie seine Jagdintelligenz mit Kopf- und Nasenarbeit, Such- oder Intelligenzspielen. Das sorgt für Ausgeglichenheit und hält ihn fit. Sein Temperament und sein Instinkt machen die Erziehung nicht gerade einfacher – daher sollten Sie eine große Portion Geduld in den Erziehungsprozess mitnehmen.

Funny Facts

Sie sind Dackel- und Kunstliebhaber? Dann empfehlen wir Ihnen die Werke von Andy Warhol, in denen er seinen geliebten Dackel Archibald verewigt