Boston Terrier

Er braucht nicht viel, um glücklich zu sein.

Allgemein

Wenn man nach dem Namen geht, dann dürfte Boston wohl eine sehr lebhafte und energiegeladene Stadt sein. Denn der gleichnamige Terrier ist es und überzeugt mit seinem etwas anderen Erscheinungsbild.

Pflege

Das Fell regelmäßig pflegen und hin und da mal ein prüfender Blick auf Augen und Ohren. Mehr Pflege braucht ein Boston Terrier nicht, um glücklich zu sein. Seine robuste, muskulöse Statur und sein kurzes Fell machen ihn zu einem pflegeleichten Kandidaten bei der Wahl des neuen Vierbeiners. Nur eines mag er nicht: Hitze! Denn seine kurze Nase erschwert ihm bei hohen Temperaturen das atmen. Ein Umstand, auf den Sie gerade bei sportlichen Aktivitäten besonders achten sollten.

Haltung

Ob Langstreckengassi oder Bummeln: Der ausdauernde Begleithund macht jede Art von Spaziergang mit. Auch Hundesportarten gehören zu seinen Leidenschaften, weil er hier seine Wendigkeit bestens ausspielen kann. Er lässt sich relativ leicht erziehen, lernt bei der richtigen Kombination aus Liebe und Konsequenz gerne und schnell. Aber Achtung: Der Boston Terrier ist sehr sensibel und kann durch falsche Behandlung nachhaltig verstört werden.

Funny Facts

Der Boston Terrier heißt zwar "Terrier", ist aber keiner. Er gehört in Wahrheit zu den "doggenartigen" Hunden.