Beagle

Ein Hund, der seine Familie also auf Trab hält.

Allgemein

Außer Füchsen gibt es wohl niemanden, der den treuen Blick eines Beagles nicht herzzerreißend findet. Der muntere Racker hat immer eine heiße Spur in der Nase. Aber Vorsicht! Der Beagle geht im Stöber- und Spüreifer gerne seine eigenen Wege – bringen Sie ihm bei, Ihnen aufs Wort zu gehorchen.

Pflege

Grundsätzlich sind Beagle sehr pflegeleicht. Regelmäßiges Bürsten reicht vollkommen aus. Baden sollte man sie nicht öfter als alle 2 Monate. Da sie sehr gerne durchs Grüne streifen, sollte man sie regelmäßig nach Spaziergängen auf Zecken und andere Parasiten überprüfen.

Haltung

Beagle sind sehr bewegungsfreudig, am liebsten in der Natur. Ist er erst einmal von der Leine gelassen, ist sein Entdeckungsdrang kaum noch zu bändigen, selbst wenn er gut erzogen ist. Seine angeborene Neugierde macht ihn auch zum idealen Spielgefährten für Kinder. Unempfindlich wie er ist, verzeiht er ihnen auch, wenn es beim Toben mal zu wild hergeht. Seine Energiereserven sind dabei meistens höher angesetzt, als die seiner menschlichen Spielgefährten. Ein Hund, der seine Familie also auf Trab hält.

Funny Facts

Walt Disney hat dem Beagle ein sehr unterhaltsames Denkmal gesetzt: Der Film Underdog zeigt, was ein Beagle wirklich drauf hat!